Diakonie Krankenhaus ⭐ ⭐ ⭐

Hier finden Sie alle Informationen über diese Schönheitsklinik:

Wie kontaktiere ich Diakonie Krankenhaus?

  • Telefon: +49 671 6050
  • Web: diakonie-krankenhaus.com
  • Öffnungszeiten der Klinik:
    Montag Stunden geöffnet
    Dienstag 24 Stunden geöffnet
    Mittwoch 24 Stunden geöffnet
    Donnerstag 24 Stunden geöffnet
    Freitag 24 Stunden geöffnet
    Samstag 24 Stunden geöffnet
    Sonntag 24 Stunden geöffnet

☎ DIE KLINIK ANRUFEN

Wie kommt man zu Diakonie Krankenhaus?

Adresse
Ringstraße 64, 55543 Bad Kreuznach, Deutschland

 

Kundenfeedback zu Diakonie Krankenhaus

3,2
mit insgesamt 189 Rezensionen Bewertungen

Jürgen
Ich bin selbst Arzt und habe daher einen Blick fürs wesentliche. Unsere Tochter wurde in der Geburtshilfe geboren. Alles lief super. Entscheidend für die Wahl der Klinik war die vorhandene Neugeborenen-Intensivstation. Die haben wir dann zum Glück nicht gebraucht. Beim älteren Bruder haben wir sie fast gebraucht. Der kam in einer Uniklinik auf die Welt. Alles ging gut. Das prägt aber. In Bad Kreuznach hatte ich ähnlich viel Vertrauen, dass alles gut geht, wie in der Uni. Kleine bauliche Mängel sind egal. Wenn man schön schlafen und gut essen will, geht man ins Hotel. Zusammenfassend: alles bestens in der Geburtshilfe. Vielen Dank.

T
Wir haben unseren Sohn in der Diakonie geboren. Habe mich dort gut und professionell betreut gefühlt. Man merkt dort eine gewisse Struktur und Ablaufplan- mich hat diese „Abfertigung“ allerdings nicht gestört. Man darf nicht vergessen, dass es sich hierbei um eine große Klinik handelt.
Alle waren freundlich und kompetent, trotz der hohen Auslastung.
Für uns war auch das Personal / Ärzte im Kreißsaal überragend – während und direkt nach der Geburt war ein top Team vor Ort, das sich um mein Kind und mich gekümmert hat.

Parisa
Ich habe gerade im Krankenhaus angerufen um mit der Notaufnahme zu sprechen. Bin an einer wahnsinnig genervten und unfreundlichen Frau am Empfang geraten. Hat sich schon damit schwergetan eine vernünftige Begrüßung hinzubekommen. Man fragt sich schon warum Menschen ihre eigene Unzufriedenheit mit sich selbst an andere auslassen müssen. Ist nicht meine Schuld, dass sie an Silvester arbeiten muss. Augen auf bei der Berufswahl! Das nächste Mal fahren wir direkt nach Uni Klinik Mainz.

Anna
Leider sammeln wir nur schlechte Erfahrungen mit der Diakonie. Ich selbst wurde mit erhöhten Entzündungswerten entlassen und meine kleine Tochter wurde abgewiesen, weil die zuständige Kinderärztin Pause machen wollte. Daraufhin musste ich in die Uni nach Mainz fahren. Mir fehlen die Worte, so viel Unmenschlichkeit auf kleinem Raum ist wahrhaftig aussagekräftig.

Stephanie
Ich habe 11 Tage auf der Gynäkologie gelegen und kann nur positives berichten. Personal sehr nett und zuvorkommend. Auch wenn der Anlass für den Aufenthalt nicht schön war, hab ich mich wohl gefühlt.

Nicole
Wir haben vor kurzem unsere Tochter dort zur Welt gebracht und wir waren sehr zufrieden !
Das ganze Team gerade auch im op waren echt toll !hab mich sehr gut aufgehoben gefühlt und von einem Team betreut wo man das Gefühl hat die Chemie stimmt und sie verstehen sich gut !
Ganz toll weiter so !

Andrea
ABSOLUT DAS LETZTE!!!!!!!
Hatte vor 2 Wochen einen Termin für eine OP.
Angeblich wurde ich 1 Tag vorher angerufen das die OP abgesagt wird. Weder auf dem Anrufbeantworter noch auf dem Handy!!!
Der neue Termin wurde dann für heute 13.06.22 festgelegt…..
Um 11.30 Uhr hieß es „bitte umziehen es geht gleich los“
15min später kommt ein Narkosearzt und sagt das die Schilddrüsenwerte zu hoch seien und die OP
wieder abgesagt wird!!!
Warum konnte man das mir vor 2 Wochen nicht schon sagen.
NIE WIEDER DIESES KRANKENHAUS
Der Stern wurde nur gegeben damit die Bewertung ging

MICHAELA
Nie wieder
Bereits zum zweiten Mal da und wieder wurden Untersuchungen vergessen obwohl ich es dem Arzt und dem Pflegepersonal mitgeteilt habe. 5 Stunden In der Notaufnahme das Zimmer erstmal eiskalt und zu trinken bekommt man auch nichts Auch denke ich das man dem Patienten erstmal mitteilt welches Schmerzmittel gespritzt wird und ob er das möchte und nicht erst nachdem man es verabreicht hat. .Ebenso das Zimmer auf Station die Fenster sind undicht und es zieht.Schwester habe ich kommen lassen Sie kann es bestätigen..sollte man mal reparieren bevor man Patienten ins Zimmer legt..Die Betten hart und das Abendessen auch eiskalt ..Die Ärzte teilweise freundlich dafür die Schwestern auf Station freundlich und hilfsbereit .Hierfür den Stern.Ich habe dann entscheiden in der selben Nacht nach Hause zu gehen . Der Belegarzt stellte dann zuvor komische Fragen wie :Wie ich heiße ,welcher Tag heute ist und ob ich weiß wo ich bin usw.Alles habe ich beantworte und er meinte dann nur gereizt :Dann machen ich jetzt die Papiere fertig und sie unterschreiben mir dass sie lieber nach Hause gehen und sterben möchten anstatt sich helfen zu lassen .Antwort von mir:Ja das mache ich da ich beim letzten mal vor 3 Wochen auch mit erhöhtem Werten entlassen wurde und nichts vorher kontrolliert wurde..Ich bin dann nach Hause und gehe woanders hin.

B. R.
Ich hatte im Dezember 2021 in der Orthopäde eine kompliziertere Schulter – OP.
Mein Fazit : Die richtige Wahl
getroffen!
In jeder Hinsicht ein angenehmer Aufenthalt in einer schwierigen Zeit.
Herzlichen Dank ausdrücklich an Herrn Dr. Cicinskas und das gesamte Team.
Sie haben mir sehr geholfen.

Danke!

Steppke
Schlechte Organisation, keine Struktur erkennbar.
Auf der gesamten vierten Ebene so gut wie keine Möglichkeit zur Händedesinfektion.
Selbst im Supermarkt gibt es mehr Möglichkeiten!

Kein Wunder das es miese Bilanzen verursacht.

Dori
Nach 2 sehr langen Monaten ist morgen endlich Tag der Entlassung! Und ich möchte DANKE sagen.

Ich bedanke mich natürlich bei jedem Arzt/Ärztin und jeder Schwester/ Pfleger aber bei diesen Menschen besonders.

GYNÄKOLOGIE
Danke Dr. Kother -Groth
für die tolle Beratung und die Entscheidung meine Jungs “ zum richtigen Zeitpunkt „zu holen.
DANKE Dr. Kumbartski,
dass ich Weihnachten noch zu Hause verbringen konnte.
DANKE Sr. Sabrina für die Verständnis und die Vorbereitung für den Kaiserschnitt.

KREISSAAL
DANKE Sr. Renata für Ihre sehr vertrauensvolle Art. Sehr schade , dass sie nicht bei der OP dabei waren.

ANÄSTHESIE
DANKE Dr. Nienaber.
Ohne Sie, hätte ich es psychisch nicht ausgehalten. Sie sind der Engel der Trost und Mut schenkt. So sollen alle Ärzte sein.!!!

KINDER INTENSIVSTATION
DANKE Dr. Hammond.
Ich wusste, dass meine Jungs und guten Händen sind. Danke für Ihre Arbeit.
DANKE Sr. Pia.
Für Ihr Engagement und die Zeit die Sie sich für uns genommen haben.

SÄUGLING STATION
DANKE Dr. Köster
Für Ihre tolle und freundliche Art.

DANKE an die Nachtschwestern die meine Jungs gefüttert haben und ich in der Zeit wenigstens ein wenig schlafen konnte. Ich war jedes Mal sehr sehr Dankbar dafür.

DANKE Sr. Ruth
Für ihr großes Herz. Sie haben uns Luft und Raum gelassen und waren trotzdem immer für uns da. Ich hätte mir so eine Mutter gewünscht, also falls Sie mich adoptieren möchten rufen Sie mich bitte an. 🙂
DANKE Fabrizio “ Patrizio“ 🙂
Für die netten Gespräche. Sie sind ein toller Mensch.
DANKE Sr. Anna,
dass ich Geld ausgeben konnte, während Sie auf die Jungs aufgepasst haben. 🙂

DANKE Fr. May von der Seelsorge für die Zeit und „offenes Ohr“.

DANKE an Sr. Martina für die Hilfe beim Kinderarzt Wechsel. Und danke an das gesamte Team der Nachsorge für die zukünftige Zusammenarbeit.

DANKE an das Physiotherapie Team für die Tricks und die Therapie bei meinen Jungs.

DANKE an die Küche fürs leckeres Essen.

DANKE an die Reinigungskräfte für Ihre Arbeit.

DANKE DIR GOTT, dass wir morgen gesund nach Hause dürfen!!!

Es gibt aber trotzdem 3 Punkte zu meckern.

1) Bitte um WLAN auf der 4 D
2) Bitte verwenden sie keine Einweg Babyflaschen die noch zusätzlich in Plastiktüten eingepackt sind. Es gibt bestimmt eine Alternative.
3) Für Heißduscher wie mich ist, dass Wasser unter der Dusche nur gut warm… 😉

Ich wünsche Euch alles Gute und bleiben Sie gesund.
Liebe Grüße Jungmann Dorota

einerkamdurch
Ich war wegen einer kleineren Hand-OP in der Orthopädie und wurde sehr gut behandelt. Alle waren superfreundlich und zuvorkommend. Das Haus selber könnte sicher an vielen Stellen eine Renovierung vertragen aber man weiß ja, dass unser Gesundheitssystem da einige Probleme hat. Ich kann das Krankenhaus auf jeden Fall wegen seines Personals empfehlen. Danke.

Eddy
Ich war schon öfters hier und sehe jedesmal freundliche, hilfsbereite und vor allem kompetente Mitarbeiter.
Besonders hervorheben möchte ich die Kinderstation. Es gibt eine Neugeborenen-Station, eine Kinderstation (mit eigener Notaufnahme) und eine Kinder-Intensiv-Station (einzigartig in der Region). Ausserdem ist im Parterre noch ein Kinderarzt angesiedelt.
Das Krankenhaus liegt in der Innenstadt und ist sehr gut zu erreichen (Öpnv, Taxi oder eigenes Auto). Es hat einen eigenen kleinen Park, bei dem man in Ruhe ein wenig spazierengehen kann. Die Cafeteria ist sehr zu empfehlen und während der Öffnungszeiten kann man auch als Patient dort einkehren bzw. sich etwas mit auf das Zimmer nehmen. Das einzige Manko ist das Parkplatzproblem. Leider sind keine hauseigenen Besucherparkplätze vorhanden. Es gibt zwar Parkplätze direkt am Haus und auch in unmittelbarer Nähe, aber sie sind öffentlich und meistens voll.
Auf dem gleichen Grundstück direkt vor dem Gebäude gibt es noch ein Fachärztezentrum.

Sabine
Wurde am Unterleib operiert.Eine sehr nette Oberärztin.Geht so liebe voll mit den Patienten um.Ich habe mich rundum wohlgefühlt.O.k.das essen war nicht der Renner.

Kolja
Ich war heute zum ersten Mal in diesem Krankenhaus und bin sehr positiv überrascht!
Nachdem ich den ganzen Nachmittag keinen Hausarzt gefunden habe der mich behandeln wollte/konnte, wollte ich zum ärztlichen Notdienst der im Krankenhaus ansässig ist. nach kurzer Schilderung der Symptome wurde ich, nachdem die Arzthelferin dies mit der Ärztin besprochen hatte, direkt zur Notaufnahme verwiesen. Dies empfinde ich als sehr positiv da ich so nicht schon an dieser Stelle auf die Ärztin warten musste.
In der Notaufnahme wurde ich sehr freundlich und unmittelbar empfangen. Weiter wurde sehr schnell Blut abgemommen und der Blutdruck kontrolliert.
Danach fing die normale Warterei an, in dieser Zeit wurde aber schon ein ausführliches Blutbild gemacht.
Nach knapp unter 2 Stunden Wartezeit wurde ich sehr freundlich empfangen und schnell, verständnisvoll und verständlich behandelt. Außerdem wurde sich mehrfach für die lange Wartezeit entschuldigt.
Insgesamt war also jede Mitarbeiterin sehr freundlich und hilfsbereit, und die Wartezeit empfinde ich für eine Notaufnahme als sehr gut (schließlich gab es in der Zeit mehrere schwere Notfälle die natürlich Vorrang haben).

Cathal
Ich schreibe diese Rezension, um evt. anderen werdenden Mamas ein wenig die Möglichkeit zu bieten, in Corona-Zeiten Eindrücke zur Geburtsstation eines Krankenhauses zu erhalten, da man ja zurzeit kein KH besichtigen kann. Vorab: die fünf Sterne wären, dem mittelguten Essen und meinem Bett geschuldet (nur manuell verstellbares Kopfteil, (meine Nachbarin hatte allerdings ein elektrisch verstellbares, also gibt es wohl beides), was nach einer Entbindung semipraktisch ist) eigentlich vier Sterne. Allerdings waren wir mit der Fachkompetenz und der Geduld und Freundlichkeit des Kreißsaales und der Station 7C so zufrieden, dass ich hier doch die fünf Sterne geben möchte.
Zum Einordnen: ich habe mein drittes Kind Anfang November diesen Jahres hier spontan entbunden, Kind 1 und 2 kamen jeweils im damaligen Vincenz Mainz und in der Uniklinik Mainz zur Welt, aber diese Geburten sind etwas länger her).
Praktisch fanden wir, dass es direkt gegenüber vom Haupteingang einen bezahlbaren Parkplatz gibt. Ein Stück weiter gibt es sogar einen noch günstigeren Parkplatz, aber dafür waren wir zu bequem.
Das Essen war, wie gesagt mittelmäßig, aber nicht schlecht im Vergleich zum Essen in der Uniklinik. Mein Sonderwunsch glutenfrei klappte ohne Probleme.
Das Zimmer, in dem ich untergebracht war, war ein Zweibettzimmer (das ist hier Standard – ein Hoch auf nicht vorhandene Sechsbettzimmer-Varianten). Es war recht klein, aber nicht ungemütlich. Leider hatte ich wie erwähnt, kein elektrisch verstellbares Kopfteil und es gibt standardmäßig keine Dusche auf den Zimmern, nur eine Toilette und Waschbecken. Letztlich ist das aber alles recht nebensächlich.
Entscheidend war, dass wir im Kreißsaal total glücklich mit Hebamme Dina und den Ärzten waren. Wir haben uns zu jedem Zeitpunkt gut beraten und behandelt gefühlt. Ich hatte das Gefühl transparent am Geschehen und Entscheidungen beteiligt zu sein – bei mir waren das z.B. der Oxytocin-Tropf, um meine Wehen endlich anzukurbeln und das Aufstechen der Fruchtblase. Als es zwischendurch ein wenig heikler wurde, waren Ärztinnen, Ärzte und die Hebamme stets professionell und gleichzeitig aber empathisch. Wir waren sehr dankbar, wie alles gelaufen ist.
Auch mit der Station 7C, auf der man dann als frischgebackene Mama mit seinem Baby (im Rooming in) untergebracht ist, war ich mit den Schwestern sehr zufrieden. Ich empfand die Stimmung mir und meiner Zimmernachbarin gegenüber als wohlwollend und hilfsbereit. Meine Nachbarin, die auf mehr Betreuung angewiesen war als ich, musste des Öfteren klingeln, aber stets kamen die Schwestern schnell und nie wirkten sie genervt (wie ich das schon oft in anderen Einrichtungen erlebt habe), sondern waren hilfsbereit und hatten die Patientinnen im Blick. Das fand ich toll!
Auch von den Ärzten in der Gynäkologie und dem Kreißsaal kann ich nur Positives berichten. Mein Wunsch, schnellstmöglich das KH zu verlassen, wurde ernst genommen und ich fühlte mich gut beraten. „Kleinigkeiten“, wie einen nervigen Zugang entfernt zu bekommen, wenn nicht mehr vonnöten, wurden hier von Hebammen, Schwestern und Ärzten schnell abgewickelt, was ich von den anderen zwei Kliniken auch anders kannte. Dazu sei gesagt, dass zum Zeitpunkt, als ich dort war, viel los war und ich trotzdem das Gefühl hatte, gut betreut zu sein.
Ich hoffe, ich kann mit meiner recht ausführlichen Rezension der ein oder anderen werdenden Mama eine kleine Hilfe bei der Entscheidungsfindung bieten.

Klaus
Kam als Notfall am Samstag
Sehr freundliche Ärzte und Pfleger und Pflegerinnen
Auch auf der Station
Sehr freu dich und fürsorglich
Fühlte mich bestens betreut

Frank
Kann nicht alle Abteilungen beurteilen, aber in der Notfall-Ambulanz ist von Freundlichkeit keine Spur.

Simple
Notfall-Ambulanz? Mein Sohn ist eine Woche alt, erbricht sich und schreit wie am Spieß. Konsequenz? Seit Stunden sitze ich sinnlos im Flur herum.

Nachtrag: Die Kinderärztin war sehr kompetent und fürsorglich. Die Organisation des Krankenhauses aber lässt zu wünschen übrig. Keine Verantwortung des Personals, sondern des Managements; – mehr Reserven wären sinnvoll.

Holger
Mir ging es nachts mies wegen einem Schwindelanfall mit Erbrechen und wir wurden mitten in der Nacht vom Bereitschaftsarzt freundlich aufgenommen. Auch der Sicherheitsdienst hat uns freundlich geholfen, und sogar eine Kotztüte gebracht.

Ich wurde ausführlich untersucht und die verabreichte Spritze befreite mich von meinem Schwindel. Ich kann nicht abwerten, auch wenn das Haus an manchen Stellen Farbe vertragen könnte.

Es ist halt ein Krankenhaus und ich glaube überall schallt es so raus, wie man rein ruft. 🙂

Kristin
Ich würde auch mehr Sterne geben, wenn ich könnte. Ich habe dort am 12.04. meine Tochter entbunden, entsprechend kann ich nur den Kreißsaal und die Wochenbettstation bewerten.
Von der Anmeldung zur Geburt bis zur Entlassung nach der Geburt hatte ich nur mit sehr netten Menschen zu tun. Als ich am Tag der Geburt dort ankam wusste Jeder, von dem Herrn an der Pforte unten bis zur Hebamme über meine Anmeldung Bescheid und ich wurde direkt zu meiner Hebamme weitergeleitet. Davon war ich sehr beeindruckt und bin mir sicher, dass das in anderen Krankenhäusern nicht so gewesen wäre.
Besonders begeistert und in guter Erinnerung habe ich Frau Hoffmann, bei der ich mich zu jeder Zeit gut aufgehoben und unterstützt gefühlt habe. Dafür meinen allerherzlichsten Dank!
Auch die mich behandelnde Ärztin und die Schwestern auf der Wochenbettstation waren bis auf eine Ausnahme sehr lieb, einfühlsam und erschienen zu jeder Tages- und Nachtzeit gut gelaunt.
Einzig zu kritisieren bleibt mir hier die Entlassregelung in Zeiten von Corona. Mein Partner durfte mich nicht abholen am Tag der Entlassung, ich musste von Schwestern runtergebracht werden – obwohl mein Partner die Tage davor jeden Tag zu Besuch war. Das Vorgehen könnte ich verstehen, wenn diese Regel für Jeden gilt. Allerdings durften manche Väter ihre Frauen abholen und manche nicht – und das hat mich dann doch geärgert.
Ich würde jederzeit wieder dort entbinden und kann es wirklich Jedem empfehlen!

Martin
Eine reine Katastrophe dieses Krankenhaus

Habe meine Frau abgeliefert und alles im allen hat 4 Stunden Stunden gedauert bis sie sich selbst entlassen hat.

Wir sind in ein anderes Krankenhaus gefahren wo genau das selbe gemacht wurde innerhalb von einer Stunde.

Total überfordertes Personal

Gehen mit Menschen um als wären sie nichts wert, sind schnippisch und meckern nur mit Patienten.

Absolutes Fehlverhalten

Lea
Ärzte und Pfegeteam der KinderKlinik (Ambulanz) sind wunderbar!
Tolle Empathie, viel Geduld. Und ja man muss warten, dafür wird sich aber auch für jedes Kind die Zeit genommen die es benötigt!
Mein Sohn hat vertrauen gefasst!
Danke an das ganze Team!

Luna
Die Betten sind sehr sehr alt und unbequem.
Personal wenig bemüht man verarztet sich nach der OP selbst.
Wenn die Service Dame nicht da war bekommt man am nächsten Tag irgendwas zu essen.
Die Schwestern helfen einem da nicht und gucken ob man doch noch etwas bekommen bzw nachbestellen kann.
Auch ist nicht genug Nachsorgematerial da. Auf die Nachfrage ob man eine Kompresse haben könnte und einen Verband bekommt man die Antwort , kann sein das wir keine mehr haben.
Man liegt in seinem eigenen Blut.
Das einzig positive sind die Chirurgen und die Nakoseärzte sehr nett und kompetent.
Besser man ist hier ganz schnell wieder draußen!

chvccky
Noch nie so ein Krankenhaus besucht.
1. Bin mit sehr starken Halsschmerzen in die Notaufnahme, da ich Fieber und vieles andere hatte. Der vor Ort gewesene Arzt hat sich das ganze angeguckt (meine Mandeln bestanden nur aus Eiter und Blut) und meinte mir vorzuwerfen, weshalb mir sowas denn um 23.30 Uhr erst auffiel.
Tut mir leid, nächstes Mal mach ich’s besser!? Für was gibt es denn Notaufnahmen?

Sehr sehr sehr unfreundlich!! Einen Monat später wurden mir meine Mandeln entfernt (von einem hilfsbereiten HNO Arzt), da ich eine sehr starke Angina hatte, welche mich über einen Monat nicht in Ruhe lassen wollte.

2. Mein Freund geht mit sehr schlimmen Rückenschmerzen in die Notaufnahme (hatte bereits einen Bandscheibenvorfall) und wird sehr unfreundlich gefragt, was er denn jetzt möchte, statt ihm zu helfen.

Nie wieder, da ich nur Kontakt mit Ärzten hatte, die anscheinend keine Lust auf ihren Job haben.

Anna
Die Frau von meinem Bruder wird in 10 Tagen in diesem Krankenhaus entbinden und ich werde meine Nichte im Krankenhaus nicht besuchen können. Die unhöfliche Dame am Telefon meinte, aufgrund Corona darf es nur ein Besucher sein und das maximal 1 Stunde am Tag aber dieser Besucher muss während dem ganzen Aufenthalt immer der Gleiche sein. Die Corona-Maßnahmen kann man natürlich nachvollziehen aber diese Leute können nicht nachvollziehen, dass nicht jeden Monat jemand aus der Familie entbindet. Eine Erlaubnis für 10 Minuten am Tag wären schon ausreichend aber neeein, kein Weg. Die Regeln, die dieses Krankenhaus aufgestellt hat, nehmen einem die schönsten Momente aus der Hand. Sucht euch lieber ein anderes Krankenhaus.

An
Ich hatte eigentlich nur einen Termin zur Geburtsplanung, aber dann kam alles ganz anders. Unsere Zwillinge wurden noch am selben Tag geholt. Obwohl die Situation für uns sehr überraschend war, haben uns alle immer ein gutes und sicheres Gefühl gegeben. Das gilt für die Ärzte, Schwestern und Hebammen, also durchweg für alle. Wir haben uns sehr gut aufgehoben gefühlt. Man hatte immer ein offenes Ohr für uns und das ist bis zum Ende so geblieben. Unsere Zwillinge liegen aktuell noch auf der Kinderintensivstation und die Schwestern und Pfleger da sind echt großartig. Sie sind sehr geduldig und kümmern sich wunderbar um unsere Zwei. Man hat nie das Gefühl, dass man stört oder irgendwas falsch macht. Sie erklären einem alles ausführlich und nehmen sich Zeit. Ich kann sie jederzeit etwas fragen und bin froh, dass die Beiden hier zur Welt gekommen sind.

Wasser
Ich habe im März unser zweites Kind entbunden und kann mich nur bedanken.

Die Nachtdiensthebamme Frau R hat mich super begleitet. Sie hat eine so herzliche, warme und ruhige Art von meiner Aufnahme bis kurz vor der Geburt 6 Stunden später gehabt (danach war leider Schichtwechsel, aber die Frühdiensthebamme war auch sehr nett inklusive der Stationsärztin)
Ich bin sehr dankbar und glücklich so eine liebevolle Begleitung in der Nacht gehabt zu haben, wirklich traumhaft und für uns absolut perfekt.

Das komplette Personal der Station 7C kann ich ebenso jederzeit empfehlen.
Die Schwestern sind trotz der Belastung durch Corona sehr herzlich und zu jeder Zeit freundlich, sowie hilfsbereit bei Problemen gewesen.

Ich kann mit bestem Gewissen jeder Schwangeren empfehlen in der Diakonie zu entbinden.

Alexandra
Ich war mit meiner Tochter bereits dreimal in der Kindernotaufnahme, wegen verschiedenen Anliegen (dauerhaftes hohes Fieber, Schnittwunde sowie Quetschwunde) und jedesmal wurden wir super behandelt. Die Damen in der Notaufnahme waren freundlich, trotz des großen Stresses, der dort gerade am Wochenende herrscht. Die Ärzte und Ärztinnen waren sehr lieb und gingen behutsam mit unserer Tochter um und die Krankenschwestern haben es geschafft, sie trotz Schmerzen zum Lachen zu bringen. Wir sind froh, dass wir dort so gut aufgehoben waren!! DANKE, dass ihr Ärzte, Krankenschwestern und Pflegekräfte alles gebt! #staysafe

Di
Hallo Zusammen,
anfang Juni 2021 kam unsere Tochter per Kaiserschnitt im Diakonie Krankenhaus zur Welt und ich möchte eine hilfreiche Bewertung abgeben, denn aus meiner Sicht habe ich während der Coronazeit danach gesucht, um mir meine Entscheidung zwischen den zwei Krankenhäusern in Bad Kreuznach zu erleichtern.
Aus meiner eigenen Erfahrung und Sicht kann ich die Station 7C, sowie den Kreißsaal nur empfehlen. Natürlich gibt es (wie überall) Mal einen schlechten Tag oder die symphatie stimmt miteinander nicht, aber im großen und ganzen kann ich sagen, dass jede Schwester auf der Station freundlich und zuvorkommend war. (Hierbei möchte ich meine persönliche symphatie zu Menschen nach hinten anstellen).
Die Schwestern haben sich alle bei Schichtwechsel vorgestellt, waren hilfsbereit, bei Fragen/Sorgen wurde sich darum schnellstmöglich gekümmert und egal zur welcher Tageszeit und wieviel Betrieb an dem Tag los war, man war immer freundlich gewesen! Auch die Ärzte (die ich kennengelernt habe) waren alle top! Auch bei Ihnen wurden Fragen, Ängste und Wünsche angehört, aus medizinischer Sicht alle Möglichkeiten und Empfehlungen ausgesprochen, aber letzt endlich (sofern möglich) die Entscheidung des Patienten akzeptiert und umgesetzt! Die Hebammen möchte ich auch lobend erwähnen! Besonders wohlgefühlt und froh war ich an dem Tag, an dem wir unsere Tochter zum ersten Mal kennen lernen durften. Ich weiß, dass an ihrem Geburtstag viel im Kreißsaal, sowie im OP los war. Uns hat aber keiner das Gefühl gegeben, dass sie im „Stress“ sind. Hierbei möchte ich ein GROßES LOB an das OP Team sowieso die Anästhesisten aussprechen, Ihr wart super und habt mir und meinem Partner eine wunderschöne Geburt ermöglicht! Trotz für ihren turbulenten Tag, haben sie sich alle vorgestellt, haben Ruhe ausgestrahlt und waren freundlich/sympathisch gewesen, dadurch konnte ich tiefen entspannt sein, den Tag genießen und wir haben eine sehr positive Erinnerung an den Tag, an dem unsere Tochter geboren wurde. Nebenbei möchte ich auch noch erwähnen, dass die Vorbereitungen auf den Kaiserschnitt genauso positiv in Erinnerung geblieben sind, wie der Kaiserschnitt selbst, mein Partner durfte mich an dem Tag komplett unterstützen, war bei der Geburt dabei und durfte uns danach auf dem Zimmer täglich besuchen (mit Besucherausweis, Coronatest und es gab bestimme Besucherzeiten).
Vielen, vielen Dank (an alle)!
Bleiben Sie gesund und machen Sie genauso weiter!!!

Grüße!!!☀️

Diakonie Krankenhausfoto

☎ DIE KLINIK ANRUFEN

Suchen Sie nach anderen Schönheitskliniken in Ihrer Nähe?

Unten sehen Sie weitere Kliniken in Bad Kreuznach:

Sind Sie ein Kunde dieser Schönheitsklinik? Sagen Sie uns Ihre Meinung

0 / 5. 0

Lassen Sie uns wissen, was Sie von dieser Schönheitsklinik halten!