Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen gGmbH ⭐ ⭐ ⭐

Hier finden Sie alle Informationen über diese Schönheitsklinik:

Wie kontaktiere ich Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen gGmbH?

  • Telefon: +49 421 55990
  • Web: roteskreuzkrankenhaus.de
  • Öffnungszeiten der Klinik:
    Montag Stunden geöffnet
    Dienstag 24 Stunden geöffnet
    Mittwoch 24 Stunden geöffnet
    Donnerstag 24 Stunden geöffnet
    Freitag 24 Stunden geöffnet
    Samstag 24 Stunden geöffnet
    Sonntag 24 Stunden geöffnet

☎ DIE KLINIK ANRUFEN

Wie kommt man zu Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen gGmbH?

Adresse
Sankt-Pauli-Deich 24, 28199 Bremen, Deutschland

 

Kundenfeedback zu Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen gGmbH

3,3
mit insgesamt 179 Rezensionen Bewertungen

B. Meyer
Großes Lob an das Team der Notaufnahme von gestern! Habe mich sehr gut aufgehoben gefühlt und meine Beschwerden wurden sofort ernst genommen.
Alle waren sehr freundlich und ruhig obwohl sie sehr viel zutun hatten. Im Notfall würde ich mich definitiv wieder in die Hände der Pfleger und Ärzte dort begeben. Danke, dass Ihr mir geholfen habt.

Ramona
ICH habe ein neues Kniegelenk am 30.3 2022 bekommen . Bin sehr zufrieden damit.Es ist alles so geworden wie ich mir das vorgestellt habe. Bedanke mich bei den gesamten Ärzteteam und Pflegepersonal Auf der Station habe ich mich gut aufgehoben gefühlt .Ärzte und Personal haben immer ein offenes Ohr gehabt trotz Corona und Personalmangel. . Grosses Lob auch an die Küche . Ich komme sehr gerne wieder.

Sak
Eine reine Katastrophe!!! Die junge blonde Dame am Empfang extrem unsympathisch, wollte uns erstmal nicht reinlassen, denn es war kein Notfall, ihrer Meinung nach. Bis man lauter wurde und klar gemacht hat das keine Ärzte helfen. Als ich reinkam war sie total unzufrieden und hat meine Beschwerden ins lächerlich gezogen, ganz frech irgendwelche Behauptungen aufgestellt und sie war auch bereit zu diskutieren, als ich ihr sagte, dass das was sie sagte nicht stimmte… nun ich kam ins Wartezimmer und höre von dort wie sie dem anderen Krankenpfleger versucht einzureden, dass es nichts schlimmes sei. Als ich drankam hat der Pfleger sich meinen Zeh nicht vernünftig angeschaut und direkt behauptet dies sei kein Fall für den Notdienst , aber dies natürlich auch auf einer respektlosen und frechen Art!!! Es wurde kaum was gefragt oder vernünftig angeschaut, bekam weder Antibiotika oder eine Salbe verschrieben.
Von meinem Zeh bis ins ganze Bein habe ich nun schmerzen und muss mir Hilfe bei anderen Ärzten suchen, da die Pfleger nicht in der Lage dazu sind vernünftig zu helfen und aufzuklären…
Einfach nur frech und respektlos, nie wieder nur wegen diesem zwei!!!!

Victoria
Ich war heute sehr spontan mit einem Engegefühl im Brustkorb und Druckgefühl beim Atmen nach meiner Booster-Impfung vor 3 Tagen dort. Ich wurde direkt ernst genommen, bin schnell dran gekommen und hatte auch die Blutuntersuchungsergebnisse sehr schnell. Ich war absolut zufrieden. Die behandelnen Ärztinnen, sowie das Personal war durch und durch freundlich und ich muss wirklich ein super großes Lob aussprechen, gerade in diesen Zeiten! Vielen Dank!

F
Unfassbar was da gelaufen ist!
Meine Mutter(81) wurde mit RTW ins Krankenhaus gebracht. Sie war in einem ganz schlimmen Zustand, konnte nicht selbstständig gehen und hatte Schmerzen im Gesäß. Dort war sie dann von morgens bis 17Uhr in der Notaufnahme. Es wurden Röntgenbilder gemacht und gesagt sie hätte einen eingeklemmten Nerv. Dann wurde sie ins Taxi gesetzt und nach Hause geschickt, mit dem Befund „guter körperlicher Allgemenzustand“. Jeder Blinde hätte etwas anderes aufgeschrieben oder sie stationär aufgenommen. Die Folge: Am Donnerstag war die Situation noch schlimmer und es musste ein Notarzt gerufen werden. Kritischer Zustand mit Atemnot und wegen der schlechten Erfahrung vom Montag, wollte sie nicht mit ins Krankenhaus. Die Sanitäter waren aber so gut und konnten sie nochmal überzeugen. Nach einer Nacht in der Notaufnahme wurde sie am Folgetag komplett untersucht und stationär aufgenommen……..Gott sei Dank in einem anderen Krankenhaus.

Bastisn
Ich bin mit starken Bauchschmerzen in die Notaufnahme gekommen.
Nachdem ich drei mal bestätigt habe das ich keine wandernde Bauchschmerzen habe, ist mein anliegen sehr ernst genommen worden.

Ich bin sofort in den OP Saal geschoben worden und habe mich durchgängig gut behandelt gefühlt. Ich lag ca. 2 Wochen im Krankenhaus.

Warum 1 Stern weniger? Weil leider das Krankenhauspersonal unterbesetzt ist. Die Pfleger und Schwestern können nichts dafür. Aber eventuell sollte man genau dort kein Geld einsparen und neues Personal einstellen.

Grüße

Pompomdalie
Am letzten Montag wurde ich mit starken Corona-Symptomen mit Notarzteinsatz auf die Corona-Station eingeliefert. Es wurden viele wiederkehrende Untersuchungen durchgeführt und ich erhielt auch Sauerstoff. Ich bin überaus dankbar über das Engagement und die Profesionalität des ärztlichen Dienstes und des kompetenten Pflegepersonals unter Corona-Bedingungen. Nach 3 Tagen konnte ich gestärkt in häusliche Quarantäne entlassen werden. Ein hervorragendes Krankenhaus, das ich jedem empfehlen kann.

Michael
Hab‘ superschnell meinen OP-Termin bekommen. Freundliches, zum Teil sogar attraktives, Personal (Hallo, Frau Dr. der Anästhesie). Sauberes, gepflegtes Krankenhaus. Die fachlichen Kompetenz entspricht sicherlich den westlichen Standards. Verpflegung war gut. (Is‘ nen Krankenhaus, KEIN Restaurant.) Corona-Maßnahmen werden ebenfalls umgesetzt. Von mir volle Punktzahl. Danke an die Ärzte (Hallo, kleine Frau Dr. der Anästhesie), das Stations-Personal (Viel Erfolg weiterhin für die iranische Krankenschwester die so gut Deutsch in Iran gelernt hat und erst seit ner handvoll Tage in Deutschland ist) und alle anderen die den Laden am laufen halten!

Janina
Nicht mal 1 Stern verdient, habe schon lange nicht mehr so ein schlimmes Krankenhaus erlebt.
Waren mit einem Kleinkind mit einer platz Wunde da und sie konnten es nicht behandeln und haben uns in ein anderes Krankenhaus geschickt.
Währenddessen kam jemand dem der Finger nur noch ein kleines Stück dran war und keiner öffnete die Tür in der Notaufnahme trotz wirklich 100 mal klingeln und man sagte es wäre ja nichts schlimmes man solle sich mal entspannen.Sowas Respektloses uns Menschen unwürdiges habe ich in einer Notaufnahme noch nie erlebt.

J
Tolle Rheuma Abteilung. Die Ärzte sind zu empfehlen. In der 6. Etage kann man sich wohlfühlen. Das Pflegepersonal ist sehr bemüht und gibt täglich das Beste für die Patienten. Meinen größten Respekt trotz Personalmangel und -abbau gilt hier wirklich den Mitarbeitern. Um allen Patienten gerecht zu werden, werden die Aufenthalte für z.Bsp. Infusionen leider immer verkürzt da die Betten schnell wiederbelegt werden müssen. Das ist natürlich verständlich aber dennoch schade, dass es so ist…

aaron
Ich war gestern in der Notaufnahme. Es war sehr voll trotzdem ging es zügig voran. Die Schwestern sind super nett und die Ärzte erklären alles sehr gut. Ich hatte ein sinus piladias. Ein abzess und sie haben sich große Mühe gegeben bein aufschneiden. Ich habe nichts gespürt. Tolles Personal, viel besser als krankenhaus Mitte!

Dina
Mein Kh-Aufenthalt war vom 21. 3. – 6. 4. ’22
auf der Station 3b. Am ersten Tag war ich sehr gespannt, wie ich mich hier fühlen würde.
Zu meiner grossen Überraschung, war ich dort mehr als gut aufgehoben, ich fühlte mich vom Tag zu Tag richtig gut und sicher. Von den behandelnden Arzten, wie Hr. Dr. Ulma, Fr. Dr. Starp, über die sehr netten Schwestern in der Schmerzklinik, wie Schwester Petra, Schwester Rienet usw, und über dem gesamten 3b – Team, das mich immer nett behandelt haben, bis zu den Physiotherapeuten, wie Fr. Kath, eine tolle und super freundliche Person. Dazu gehört auch eine sehr liebe Frau Geisse, die Psychologin, bei der ich mich gleich gut gefühlt habe und offen über mich reden konnte.
Da mir die Sauberkeit sehr wichtig ist, gibt es dazu auch ein grosser Lob an die Reinigungsfee, die wirklich jede Ecke im Zimmer, sowie im Bad, alles sehr schön sauber gemacht hat.
Das Essen war auch alle Tage sehr abwechslungsreich und super lecker.
Also, einfach eine glatte 10 für das ganze Personal da.
Sollte ich jemals wieder ins Kh. müssen, ist für mich das RK die richtige Adresse.
Danke euch allen.

Joerg
Bin von meiner Hausärztin eingewiesen worden-CRP Wert 142.
Der erste Tag in der Notaufnahme : 7 Std 30 gewartet.Blutabnahme-Utltraschall. Ich konnte dann nicht mehr und bin gegangen.Am nächsten Morgen wieder hingefahren. Wartezeit 8 Stunden bis mir eröffnet wird das man keine Betten frei hat.Blutabnahme -Ultraschall warum nochmal ?
14 Tage später hat sich der Wert erhöht. Hausärztin schickt mich noch mal zum RKK .Ich kürze das mal ab um 23:30 wird mir erzählt :Leider haben wir keine Betten frei.Das ist unfassbar….
Woran liegt es ?? Ist das RKK schlecht organisiert?
Das Personal tut mir tatsächlich auch Leid weil das rennt.
Fazit: Nehmt ein anderes Krankenhaus.Es sei denn ihr wollt im Sitzen heilen

Thomas
Ich wurde nach einer Einlieferung per RTW in der Notaufnahme durchweg freundlich und gut behandelt. Die Wartezeiten zwischen den einzelnen Schritten waren erfreulich kurz. Das habe ich anderswo ( z. B. im Klinikum Links der Weser) schon ganz anders erlebt.

Wünschenswert wäre allerdings mehr Kompetenz bei der Frage, ob ein BG-Fall vorliegt oder nicht. Gefühlt 12 mal hört man gegenteilige Aussagen und am Schluss ist die Entscheidung dann doch falsch. Das geht doch besser, oder?

lars
Sitze hier seid 4 Stunden und es dauert noch 2-4 Std laut Ärztin… Letztendlich war ich nun 10 Std da…. Kam mit einem rtw, wegen Atemnot und stechen im herzen , vor mir kommen Leute mit leichten Verbrennung weil sie sich am Herd verbrannt.. auch sagte ich es geht mir nicht gut habe Atemnot,als Antwort kommt wir haben keine Zimmer frei warten sie. Nennt man das grob fahrlässig man scheckt hier nix.. alle kommen vor mir aber wir haben keine Zimmer frei.
Schlechtestes Krankenhaus überhaupt.

Saly
Sehr unfreundlicher Personal, die einen Notfall rausschmeißen. Und die Frau, die ein Coronatest macht, hat null Erfahrung. (Ein Stern ist viel zu viel) Sogar wenn ich sterbe, werde ich mich nicht in diesen Krankenhaus melden.

Ocin
Ich wurde am 27.05.2021 zur Diagnose von unklarem Gewichtsverlust in der Klinik aufgenommen. Dem voran ging eine Woche Wartezeit auf die stationäre Aufnahme, Betten in der inneren Medizin sind aber meiner Erfahrung nach eigentlich immer rar. Corona PCR am tag vor der Aufnahme, Schnelltest am Tag der Aufnahme. Grundsätzlich fühlt man sich sehr sicher, das RKK ist sehr stark bei der Kontrolle wer/was raus und rein geht. Personal war durch und durch sehr freundlich und zuvorkommend, besonders hervorzuheben sind da die Stationsschwestern die einen wunderbaren Job machen. Man versucht es einem möglichst angenehm zu machen und fragt mehrmals im Tag nach dem Befinden und ob man etwas brauche. Das Essen ist durch und durch in Ordnung, auch wenn ich ehrlichgesagt mit dem Mittagessen als jemand mit Magenproblemen absolut nichts anfangen konnte. Die ÄrztInnen sind selbstverständlich auch top notch, auch wenn man sich im Klaren sein sollte, dass die StationsärztInnen eben keine OberärztInnen sind und deshalb bei komplexeren Diagnosen schneller den einfachen Weg gehen wollen. Im Zweifel lieber etwas penetranter sein, am Ende geht es ja um die eigene Gesundheit.

Nicht so toll sind die Betten selbst. Klar, als minderer gesetzlich Versicherter ist man das in Deutschland gewohnt, aber die Nacht die ich dort verbracht habe war doch vergleichsweise schlaflos. Also keine Angst davor haben, die Nachtschwester bei Bedarf um Abhilfe zu bitten!

Alles in allem war es ein angenehmer Aufenthalt, trotz Corona. Wenn es nochmal von Nöten sein sollte würde ich mich wieder hier versorgen lassen…ausgehend davon, dass ich in der Situation überhaupt eine Wahl hätte hehe

Wilbert
Mit Achillessehnenriss in die Notaufnahme gekommen. Sehr kompetent behandelt und beraten worden und die darauffolgende OP verlief auf sehr gut, sodass der Riss wieder vollständig geheilt ist.

Martina
Als Besucher kann ich dieses Krankenhaus nur loben. Mit der Terminvergabe für die Patienten Besuche klappt es einwandfrei. Auch bei der Abfertigung der Besucher vor der Anmeldung wird mit großer Geschwindigkeit gearbeitet damit die Warteschlange schnellstmöglich abgebaut wird. Die jungen Männer dort sind sehr freundlich und hilfsbereit. Meine Mutter fühlt sich dort gut aufgehoben und das Personal ist sehr nett und hilfsbereit.

Axel
Über das Personal, die Zimmer (empfehle Wahlleistungsstation) und das Haus allgemein kann ich mich durchweg nur positiv äußern. Der Warteraum der Terminambulanz ist groß, aber zugig. Die Wartezeiten liegen an der Toleranzgrenze. Das Pflegepersonal ist freundlich und hilfsbereit. Die Visiten der Ärzte waren kurz, aber kompetent. Die Nachbehandlung erfolgt allein durch den Hausarzt, den ich umgehend aufzusuchen empfehle. Ich vergebe nur 4 Sterne, weil das Catering nicht willens ist, einen für Diabetiker notwendigen Abstand zwischen Frühstück und Mittagessen (oft nur 3 Stunden!) herzustellen. Das Essen selber ist schmackhaft und abwechslungsreich. Wegen des großen und nicht teuren Parkhauses ist die Klinik auch gut erreichbar.

Rotes Kreuz Krankenhaus Bremen gGmbHfoto

☎ DIE KLINIK ANRUFEN

Suchen Sie nach anderen Schönheitskliniken in Ihrer Nähe?

Unten sehen Sie weitere Kliniken in Bremen:

Sind Sie ein Kunde dieser Schönheitsklinik? Sagen Sie uns Ihre Meinung

0 / 5. 0

Lassen Sie uns wissen, was Sie von dieser Schönheitsklinik halten!