Dermatologie und Allergologie Helios Klinikum Berlin-Buch ⭐ ⭐

Hier finden Sie alle Informationen über diese Schönheitsklinik:

Wie kontaktiere ich Dermatologie und Allergologie Helios Klinikum Berlin-Buch?

  • Telefon: +49 30 940155700
  • Web: Website nicht verfügbar
  • Öffnungszeiten der Klinik:
    Montag Geschlossen
    Dienstag 08:00 bis 16:00
    Mittwoch 08:00 bis 16:00
    Donnerstag 08:00 bis 16:00
    Freitag 08:00 bis 16:00
    Samstag 08:00 bis 16:00
    Sonntag Geschlossen

☎ DIE KLINIK ANRUFEN

Wie kommt man zu Dermatologie und Allergologie Helios Klinikum Berlin-Buch?

Adresse
Schwanebecker Ch 50, 13125 Berlin, Deutschland

 

Kundenfeedback zu Dermatologie und Allergologie Helios Klinikum Berlin-Buch

2,4
mit insgesamt 23 Rezensionen Bewertungen

S
Wenn man online einen Termin bucht und dann vor Ort gesagt bekommt, dass die Ärztin gar nicht da ist und die Buchung gar nicht hätte gehen dürfen, dann kommt man sich leicht verar… vor! Natürlich ist dann auch keine Untersuchung bei einem …

Lena
Ich bin sehr zufrieden, ich bin dort in der Ambulanz in dauerhafter Behandlung. Natürlich muss man mal warten aber das hat man überall. Das Pflegepersonal ist auch sehr nett und sie sind auch nur Menschen. Ich bin selber PFK und weiß wie eng das Zeitmanagement ist und dabei immer zu lächeln und nett zu sein. Das seit ihr alle bestimmt auch nicht.

Manuela
Die Ärztin Fr.Gazibaric wie immer sehr nett..
Was mir heute allerdings an Arroganz an der Anmeldung entgegen schlug, setzt allen bisherigen leider des öfteren schon schlechten Erfahrungen den Deckel drauf .
3 Anmeldeplätze mit 4 Personen belegt, wo von einer arbeitet, bzw. so tut. Statt sich mit meinem Anliegen zu beschäftigen, werden Gespräche über Facebook geführt.. Meine Fragen werden höflichst schnippisch beantwortet.
Null Verständnis für eine Mutter mit behinderten Erwachsenen Sohn.

Rene
Nach gut 1 Monat Vorlauf sollte heute der Termin welcher gebucht war wahrgenommen werden.
Das erste Problem, trotz Termin und überpünktlich er Erscheinung dürfte man nochmal eine Wartemarke ziehen.
Dann nach insgesamt 40min Wartezeit dürft man zur Anmeldung um dann mitgeteilt zu bekommen, dass der Termin nicht im System zu finden ist und man notgedrungen als Akutfall gerne auf unbestimmte Zeit warten darf.
Dazu war die Dame an der Anmeldung ständig von Kollegen abgelenkt und sehr schnippisch und unfreundlich.

Im Endeffekt gab es dann einen neuen Termin und auch dieser hat wieder 1 Monat Wartezeit bis er stattfindet.

Sehr unprofessionell, sehr trauriges Ergebnis.

Trixi
Die MFA‘s in der Anmeldung recht barsch und unfreundlich. Die Ärzte ganz ok! Lange Wartezeit trotz Termin!

ltsumi
Ich hatte leider kein Termin also bin ich zur akut Sprechstunde… da meine Beschwerden nicht wirklich ,,akut,, waren hatte ich mich darauf vorbereitet zu warten und das war auch voll Ordnung für mich, aber als ich aufgerufen worden bin…. sowas inkompetentes habe ich noch nicht erlebt. Ich war nicht eine Minute im Sprechzimmer und hab ich geschildert was mein Problem ist kam direkt das sei einfach von zu wenig Pflege und wenn es nicht mit irgendwelchen anderen Symptomen verknüpft ist kann es auch nichts anderes sein. Sie hat sich meine Problemzone nicht mal angesehen und bezichtigte mich dazu das ich mich nicht ordentlich pflegen würde. Wirklich ein Service unter alles sau. Das ich diese Beschwerden schon mein halbes Leben habe ist da egal… aber es muss daran liegen das es Sommer ist und ich mich zu wenig pflege…. es wurde nichts angesehen oder zugehört. Nach ca. 2 Minuten war ich dann fertig und ,,durfte,, gehen.

Dagmar
Heute 9.00 Uhr Termin zur Hautkrebsvorsorge
Wartezeit an der Anmeldung ca. 25 Minuten da es recht voll war
es wurde mir der Name der Ärztin u. Untersuchungszimmer 203 genannt, vor dem ich kurz wartete
Ich wurde dann von einer Dame aufgerufen welche mich weder begrüsste noch sich vorstellte was man eigentlich erwarten könnte!
Dann wurde ich aufgefordert mich zu entkleiden u. während dessen kurze Anmese ohne Blickkontakt
Während der Untersuchung keine Kommunikation
Nach Abschluss der recht schnellen Untersuchung wurde ich aufgefordert mich wieder anzukleiden und schon verliess die Dame das Zimmer!
Es war vermutlich die Ärztin welche mich untersucht hat?
Man ist eben nur eine Nummer welche im Schnellverfahren untersucht wird?

Tobias
Hatte hier in der Dermatologie von dem Buch Klinikum einen Termin auf den ich – wie üblich – natürlich eine ganze Weile warten musste (ist aber ja normal).
Zuallererst war ich wirklich äußerst positiv überzeugt wie gut auch unter den Corona Umständen alles organisatorische ablief. Musste natürlich eine Maske tragen und eine Wartenummer ziehen. Konnte dann aber ziemlich schnell zu der Anmeldung bei der ich auch wirklich super lieb empfangen wurde. 🙂
Daraufhin durfte ich dann zu der eigentlichen Ärztin, welcher ich dann von meinen Symptomen erzählte.
Ersteinmal muss ich hier erwähnen, dass die Ärztin rein von ihrem Wissen einen sehr kompetenten Eindruck machte.
Als ich dann aber bei der Erklärung meiner Symptome in einem Nebensatz erwähnte, dass ich zuvor mehrere Wochen (ich glaube sogar Monate) während der Wartezeit auf den Termin aufgrund sehr starker Symptome und auf Anraten einer anderen Ärztin spontan zu einer Sprechstunde einer Dermatologin ging, drehte sich das Gespräch recht schnell und ich wurde gefragt, was ich denn dann hier überhaupt wolle wenn ich wohl gemerkt 1! mal auf Grund von starken Symptomen zuvor schon bei einer anderen Ärztin war. Ich fand diese Reaktion ehrlich gesagt ein wenig unprofessionell. Ist das hier üblich, dass man trotz akuter Symptome lieber die Wochen/Monate absitzen muss? Darf man nicht zu diesem Klinikum wenn man schonmal vorher bei einem anderen Arzt/Ärztin war?
Nichtsdestotrotz habe ich diese Diskussion dort natürlich unterlassen und versucht das ganze freundlich und kurz zu erklären.
Daraufhin hatte ich noch ein paar Fragen zu der Symptomatik etc. gestellt welche meiner Meinung nach wie gesagt auch sehr professionell beantwortet wurden. 🙂
Was ich dann jedoch wieder etwas sehr schade und ziemlich unprofessionell fand:
Wenn ein/e Patient*in Krankheiten hat, dessen Symptome ihn/sie zeitweise immer sehr stark bereits im Alltag einschränken und diese/r Patient/in sich anschließend mit seiner/ihrer Universität/Hochschule/Ausbildungsstätte/Arbeitgeber oder ähnlichem darüber unterhält und einfach nur nachfragt wie man damit in machen Situationen umgehen soll, und dieser einen von sich aus! ausdrücklich darum bittet/auffordert doch bitte schnellstmöglich sich diese Symptomatik von einem Arzt bestätigen zu lassen und dies zusammen mit anderen Dokumenten einzureichen und einem dafür dementsprechende Dokumente mitgibt, und man dann hier in der Klinik dies anspricht und fragt ob die Ärztin einem solch ein Dokument ausstellen würde (und die Ärztin bei dem Termin wo die Symtome gar nicht so extrem waren einem bestätigte dass die Symptome ganz eindeutig in stärkerer Form vorhanden sind), dass einem dann von der Ärztin gesagt wird, dass Sie einem solch ein Attest nicht ausstellen würde, da man sich ja sowieso nur vor Prüfungen drücken wollen würde und ihr Sohn ja in dem gleichen Bereich tätig sein würde und dies ja dann unfair wäre.
Wie gesagt, es ging noch immer um ein Attest welches auf Aufforderung des Vorgesetzen ausgestellt werden sollte (nicht weil man dies dann rund um die Uhr ausnutzen möchte/soll, sondern weil diese solche Anträge im Vorhinein gerne haben wollen, da sie nur so auf solche Situationen schnell reagieren können wenn dies im Vorhinein beantragt wurde und somit schon eingeplant werden kann) und wo die Ärztin selbst der Meinung war, dass die Symptome ganz klar stark vorhanden seien.

Keine Ahnung was jetzt da letzendlich das Problem war und was jetzt genau ihr Sohn mit meinem Attest zu tun hat, aber da mir nun sowohl vorgeworfen wurde, dass ich zuvor 1! mal bei einer anderen Ärztin in der Vergangenheit war, als auch dass ich mich eh nur vor Prüfungen drücken wolle, konnte ich mich leider als Patient in der Klinik nicht wirklich ernst genommen fühlen.
Bin da ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht gewesen von diesem Verhalten und hoffe und kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass dies hier üblich ist.
Leider sehr schade, da ich über das Helios Klinikum eigentlich sonst sehr viel gutes zuvor gehört hatte, aber ich muss da wohl einen schlechten Tag der Ärztin erwischt haben. :/

Alexandru
Finger weg ! Bei der Blitzdiagnose wird die Behandlung verweigert. Lieber eine seriöse Dermatologie finden !

Katrin
Stationären Aufenthalt kann man nur weiter empfehlen. Sehr nettes und kompetentes Personal Schwestern und Ärzte. Würde mich dort immer wieder behandeln lassen.
Das kann man leider von der Poliklinik nicht sagen. Ich war zu mehreren poststationären Terminen dort zu verschiedenen Zeiten. Jedes Mal wurde ich darauf hingewiesen, nicht gerade sehr freundlich, dass ich ungünstig komme. einen genauen Termin konnte man mir aber nicht geben. So um die Mittagszeit sehr dehnbar. War ich übrigens auch schon da.

P. Z.
Ich hatte im Juni 2019 einen Termin in der Dermatologie bei Frau Soo Jin Cha. Nach kurzer Zeit im Warteraum wurde ich aufgerufen. Als ich ins Zimmer kam verließ die Ärztin den Raum mit der Bemerkung sie komme gleich wieder. Über 10 Minuten habe ich dort gewartet und als sie zurück kam gab es nicht einmal eine Entschuldigung. Sie fragte was mein Problem ist und sagte immer nur ich habe Pigmentstörungen (auf einmal mit über 40 Jahren? ). Das äußerte sie in jedem zweiten Satz. Nach 3 Minuten war ich wieder draußen, mit dem Gefühl diese Ärztin war einfach nur genervt und dass ich wieder einmal enttäuscht wurde. Meine Mutter ist seit Jahren bei einer anderen Ärztin dort und sie ist sehr zufrieden. Auf diesen Termin habe ich 4 Monate gewartet. Sehr ärgerlich und nicht zu empfehlen für Menschen die verzweifelt sind.

Unbekannt
Ich versuche seit 3 Monaten jemanden zu erreichen um einen Termin zu vereinbaren da ich im öffentlichen Dienst arbeite und keinen Termin bekomme obwohl ich eine Email geschrieben habe.
Verdacht auf Zyste oder Krebs und mein Hautarzt hat mir geraten ins Krankenhaus zu gehen

Traurig das es so ist

Bettina
OMG !! Im Gegensatz zur Website, wo man auf eine Immunadsorption für einen Lupus Erythematodes vertrauensvoll aufmerksam gemacht wird – „wir arbeiten mit Ihnen zusammen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf“, bekommt man dann direkt ins Antlitz zu hören, „die bekommen Sie nicht, viel zu teuer, 10000 Euro und es würde sowieso nicht auf Dauer wirken.“ Mehr muss ich wohl nicht mehr sagen als, ich wünsche Lommel ein schönes und vitales, gesundes Leben !

E
Muss man einen Termin zur Leberfleckenuntersuchung vereinbaren, oder kann man auch ohne Termin da auf kreuzen ? Ich habe leider keinen am Telefon erreichen können, da immer besetzt war, oder die Telefonnummer ,, ungültig“ war.

Birgit
Ich hatte heute Termin wegen einer Utikaria.
Ärtztin war meiner Meinung sehr arogant.
Es wurde nicht entsprechend auf meine Belange eingegangen.
Das Gespräch zeigte das Verhältniss eines Vorgesetzten zu einem
Utergebenen.
Die Aussprache war zum Teil unverstädlich.
Der Termin war sozusagen für mich nicht sinnstiftend!

Kaan
Manche Personel sind sehr böse und frustrierend. Manche sind OK. Die Frau Doktor Soo Chin Ha ist auch nicht nett nicht freundlich.

Michelé
Habe dort eine OP unter vollnakose hinter mir und die geburt meiner Tochter, ich mag zwar keine Krankenhäuser aber fühlte mich da gut aufgehoben.

Janes
Ärzte geben sich sehr viel Mühe und sind kompetent! Kann ich nur empfehlen!

Michael
keinen Termin bekommen für Hautarzt

Nadine
Pfui

Dermatologie und Allergologie Helios Klinikum Berlin-Buchfoto

☎ DIE KLINIK ANRUFEN

Suchen Sie nach anderen Schönheitskliniken in Ihrer Nähe?

Unten sehen Sie weitere Kliniken in Berlin:

Sind Sie ein Kunde dieser Schönheitsklinik? Sagen Sie uns Ihre Meinung

0 / 5. 0

Lassen Sie uns wissen, was Sie von dieser Schönheitsklinik halten!